Acclaim - TriumphSite

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Acclaim

 

TRIUMPH ACCLAIM  1981-1984
1335 cm³ 70 PS


Die British Leyland Ära dauerte von 1968-1988, danach hieß das Konsortium nurmehr Austin-Rover Group, die überwiegende Zeit überschnitt sich diese Ära mit der Zeit Michelottis. Daher ist die Ära ohne Michelotti mit dem Ende der Produktion des überwiegenden Teils seines Portfolios, 1978 anzusetzen. Ab diesem Zeitpunkt wurde nurmehr der TR7, TR8 und der Spitfire 1500 (als einziges Michelotti Design) gebaut. Ab 1981 auch der Triumph Acclaim. Der Acclaim war eine Lizenzerzeugung auf Basis des Honda Ballade, mit dem er so gut wie 90% der Bauteile gemein hatte. British Leyland wollte den ruinierten Ruf einiger ihrer Marken-also auch von Triumph durch ein modern durchkonzipiertes "Kuckuckss-Modell" wieder aufbessern, so kam der Acclaim 1981 auf den Markt und zeitgleich mit dem Honda Ballade 1.Generation  (auf dem Kontinent und USA) präsentiert. Ab 1982 wurde auch der ACCLAIM  "AVON" angeboten, 2 tönig lackiert und mit besserer Ausstattung sowie eine Turbo Version davon, der 105 PS statt der 70 im standard Modell. Er beschleunigte in knapp 9  Sekunden auf 100 und lief ca 200 Kmh. Für einen 1400ccm Wagen nicht mal schlecht.
Er war in England recht beliebt weil zuverlässig, doch
letztendlich warer "weder Fisch noch Fleisch" und so wurde mit der Präsentation der 2ten Honda Ballade Generation, der Name Triumph  1984 Geschichte und fristet seither einen langen Dornröschenschlaf im Besitz der BMW AG. Sein Nachfolger wurde der Rover 200 (SD3), der aber zum Unterschied wieder mit mehr Bauteilen aus den nunmehr "Austin Rover Group" Regalen aufwarten konnte.Heute erfährt der Acclaim in England Beachtung durch Fanclubs, jedoch innerhalb der eingefleischeten Triumph Gemeinde weltweit, wird er eher nur beiläufig zur Kenntnis genommen.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü