Post1945 - TriumphSite

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Post1945

 

STANDARD EIGHT  1945-1948
Obwohl nach dem Krieg produziert (bereits 10 Tage nach Kriegsende), findet man Anleihen an die Vorkriegsmodelle von Triumph, wie den markanten Wasserfallgrill des Dolomite 1938. Ansonsten gab es  keine Gemeinsamkeiten. Die Standard  Eight wurde 1959 vom Herald (Triumph) abgelöst. Er hatte 1000 ccm, 28 PS und wog lediglich 726 kg


STANDARD VANGUARD Phase II  1953-1956Vanguard Baureihe erschien 1948 als Phase I und endete 1958 als Phase III. Bei ihm wurden konsequent dieselben Motoren verwendet, sogar als seltenes Dieselmodell. Er wurde von Sir Walter Belgrove nach amerikanischen Vorbildern entworfen, ist aber ein eher hässliches, plumpes Design. Er hatte einen 4 Zylinder 2 Litermotor (2088ccm) mit 68 PS

Der STANDARD TEN war ein Kleinwagen unter 1000 ccm mit ca 35 PS, bereits 1906 erschien der erste Ten, danach erst wieder 1934-1940 und zuletzt ab 1954 - 1960 wo er dann zeitgleich mit der "Luxusausführung" Pennant eingestellt wurde. Optional gab es ihn als 5 Türer, und mit einer SemiAutomatic (Kupplungsloses Schaltung. Das Nachfolgemodell hieß dann nicht mehr Standard sondern Triumph Herald, mit dem Ten und dem Pennant wurde der Markenname Standard nurmehr auf Typenschildern und in den Papieren verwendet, sowie auf den Ersatzteilen als "Stanpart"





PENNANT war die luxuriöse Ausführung des TEN, hatte einen dem TR3 ähnlichen Kühlergrill , hatte 2 Ton Lackierung und ein kupplungslose 2 Gangschaltung,, optional als Overdrivegetriebe.
Er wurde von 1957-1960 gebaut

VANGUARD PHASE III, 1955-1958
überarbeitetes Modell, hatte je nach Modell einen 1600er und 2 Litermotor. Hatte zweifellos Anleihen an General Motors genommen (Opel Kapitän). derselben Karosserie, nur mit anderem Kühlerbereich war der SPORTSMAN und ENSIGN, beide beeits von Michelotti leicht retuschiert und shen ählich aus wie der Nachfolger Vanguard Six.


STANDARD VANGUARD SIX 1960-1963, hatte einen 6 Zylindermotor mit 1998 ccm und 80 PS, die Triumph Modelle 2000 bis 2500 der 60er und 70er Jahre verwendeten zum Teil etwas abgeänderen Motor. In der 4 Zylinderversion fand dieser Motor im Herald und Spitfire Platz.

STANDARD VANGUARD  VIGNALE 1958-1961Modell hatte einen 6 Zylindermotor mit 1998 ccm und 80 PS, die Triumph Modelle 2000 bis 2500 der 60er und 70er Jahre verwendeten zum Teil etwas abgeänderen Motor. In der 4 Zylinderversion fand dieser Motor im Herald und Spitfire Platz. Hier feierte  bereits der spätere Hausdesigner Giovanni Michelotti. endgültig sein Debüt bei  Standard Triumph, indem er den Vanguard Six faceliftete. Nach diesem Modell begann die eigentliche Michelotti Ära.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü