Tips&Tricks - TriumphSite

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tips&Tricks

 

Diese Seite beinhaltet Ratschläge, Tricks, Erfahrungen,Links  etc von Besuchern, Besitzern,Clubs etc die das Leben der DIY Schrauber erleichtern soll. Wenn Ihr hilfreiche Restaurationshinweise und Anleitungen habt dann bitte an uns schicken.

Also fangen wir an.
1.)
Problem:  Der Armaturenkonsole ist beschädigt.
Oft kommt es vor, daß durch ein Mißgeschick oder Unachtsamkeit, oder altersbedingt die Polsterung der Armaturenträger Risse bekommt oder mechanisch beschädigt worden ist.
Dieses Teil besteht aus einem Stahlblechformteil das mit Hartschaum gepolstert und auf dem dann Vinyl aufgezogen wurde. Das  verliert in den Jahren durch Temperatur-schwankungen und vor allem Sonneneinstrahlung an Elastizität, es entstehen Risse und kann leicht beschädigt werden.
Oder es soll einfach mit Leder bezogen werden.
Als erstes von den Rändern her das alte Vinyl ablösen, was sehr leicht geht, dann die Konsole auf Löcher, Rissen usw untersuchen, bei Bedarf diese vergrößern, wenn zB. zerbröselt.
Dann mit handelsüblichem PU Schaum vom Baumarkt sämtliche Beschädigungen auffüllen oder fehlende Ecken wiederherstellen.
Nach dem Aushärten, mit scharfem Messer oder feingezahntem Sägemesser, den durch die Ausdehnung überschüssigen Schaum wegschneiden. Am Schluss mit 80er Schleifpapier grob schlichten, dann mit feinerem 120er glattschleifen. (Trockenschleifpapier).
Das Ergebnis kann sich in der Regel sehen lassen, mit dieser Methode lassen sich auch eventuelle zusätzliche kleine Armaturenkonsolen unter oder oberhalb herstellen, in die  Schalter, Uhren etc. eingebaut werden können.
Danach kann die Konsole mit 2-3mm starken Plastikfolien überzogen werden, die man im Möbelhandel erhält, womit die Möbelelemente schutzverpackt werden. Die haben eingeschlossene, kleine Luftblasen und sind für unsere Zwecke ideal.
Die Konsole kann nun  mit Leder bezogen werden..

2 )
PROBLEM
Ihre Heizungs/Kühlkreislauf arbeitet unzuverlässig, kühlt schlecht und heizt kaum.
Ein sehr komplexes Thema, besondes beim Stag Motor, immer wieder im Zentrum von Diskussionen über die Ursachen in der Triumph Gemeinschaft aber auch außerhalb.Wenn also die Motortemperatur nach und nach stetig ansteigt, gibt es dafür 2 Haupt-Ursachen:
1. Wenn der Motor schleichend Wasser verliert, Kühlerschläuche nicht gerissen sind, Kühler und auch Wärmetauscher ebenfalls okay, dann ist entweder die Ansaugspinne undicht, das Heizungsrohr zur Heizung, die Wasserpumpe, oder ein Frostauge am Motorblock ist  rostig geworden und hat ein Loch, von wo aus Wasser auf den heißen Auspuffkrümmer spritzt und sofort verdampft. Dann sieht man nicht einmal eine Pfütze unterm Auto.
2. Die Zylinderkopfdichtung ist undicht, Wasser tritt in die Zylinder und die Kolben drücken das komprimierte Gemisch in den Kühlkreislauf. Erkennbar an hellbraunem,
schaumigen Öl-Wassergemisch an der Öleinfüllkappe und Innenseite der Zylinderkopfdeckel, oder Wasserspuren im Motoröl. Und am weißen Dampf der beim Auspuff rauskommt. Auch das Wasser im Expansionsgefäß brodelt verstärkt.
Achtung:
Ist ein Rover V8 eingebaut, dann tritt kein Wasserdampf aus, wird er nämlich heiß - was sehr selten vorkommt, hört man starke Klopfgeräusche, starken Leistungsverlust und schliesslich lässt er sich nicht mehr starten. Schlimmstenfalls wird koprimierte Luft in den Kühlkreislauf gedrückt.
                                                                                                                                                                                          
Auf Folgendes sollte man beim Triumph V8 achten:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   
Die Kühlkanäle im Motorblock auch mechanisch von Rost und den verbackenen Sandresten (kam öfter vor!), ambesten mit dünnen Metallstäben und runden Drahtbürsten.Man wird sich wundern was da rauskommt.
Verengte Bohrungen erweitern
Einen größeren Expansionstank so montieren, dass er in selber Höhe mit dem Wassereinfüllstutzen liegt.
Wasser:Kühlflüssigkeit genau nach Vorschrift anrichten
Am hinteren Ende des rechten Kopfes ist ein Schlauchanschlus der zum Heizungskreislauf führt,am andern Kopf ist ein Stopfen angebracht, den entfernen,  in den linken Kopf den Schlauchanschluss vom rechten Kopf einschrauben, dann ein 1/2" T Stück mit Nippel in den rechtenKopf einschrauben, Schlauchnippel anbringen, einen kurzen, hitzefesten Schlauch zum anderen Kopf leiten und anbringen. Die dritte Seite des T-Stückes mit dem Heizungsschlauch verbinden. Dadurch erhält man einen Bypass der den hinteren linken Zylinder besser kühlt. Die Teile erhält man in jedem Installationsbetrieb, weil Installateure ebenfalls noch Zollmaße verwenden.
Kühlmittel spätestens jeden 2ten Sommer wechseln.
Bei verwendeten, älteren Kühlern kann es vorkommen, dass sie bereits etwas verlegt sind, also wenn der Stag schlecht heizt, dann kann der Wärmetauscher ebenfalls verlegt sein. Vorerst  -  vor einer teuren Reparatur, 1/2" Gartenschlauch an den WasserAusgangsnippel der Heitzung anbringen und gegen den Heizungskreislauf durchspülen. Das hilft in manchen Fällen.
Letztlich, pennibel darauf achten, dass nicht irgendwo Kühlflüssigkeit verloren geht und an heißen Tagen längere Betriebszeiten am Stück vermeiden.
HIER EIN "HEISSER" TIP: Damenstrümpfe haben schon sehr früh unter Automobilisten gute Dienste geleistet, zB. als provisorischer Keilriemen. Man kann sie aber sehr gut als Filter verwenden indem man ein Stück abschneidet, um den Wassereinlaufstutzen des Radiators wickelt (doppelt!), den Kühlschlauch drüber schiebt und wieder fixierst. Dadurch kann kein Rost, Sand, Schlick oder Kalk mehr in den Kühler gelangen. Gelegentlich Nachschau halten und erneuern.                

2  
PROBLEM
Ihre Heizungs/Kühlkreislauf arbeitet unzuverlässig, kühlt schlecht und heizt kaum.

Ein sehr komplexes Thema, besondes beim Stag Motor, immer wieder im Zentrum von Diskussionen über die Ursachen in der Triumph Gemeinschaft aber auch außerhalb.Wenn also die Motortemperatur nach und nach stetig ansteigt, gibt es dafür 2 Haupt-Ursachen:
1. Wenn der Motor schleichend Wasser verliert, Kühlerschläuche nicht gerissen sind, Kühler und auch Wärmetauscher ebenfalls okay, dann ist entweder die Ansaugspinne undicht, das Heizungsrohr zur Heizung, die Wasserpumpe, oder ein Frostauge am Motorblock ist  rostig geworden und hat ein Loch, von wo aus Wasser auf den heißen Auspuffkrümmer spritzt und sofort verdampft. Dann sieht man nicht einmal eine Pfütze unterm Auto. Undichte Ansaugspinnen waren häufige Ursachen wenn im Zuge einer vorangegangenen Zylinderkopfrevision mit Planschliff nicht auf eine pennible Passung der Spinne geachtet wurde. Durch den Scliff wird auch der Abstand desselben zum Motorblock verändert. Dann stimmen die Öffnungen nicht ganz überein, auch jene die den Ansaugkrümmer mit Warmwasser vorwärmt  das in die  andere Zylinderbank mündet. Besonders der dünne Zwischensteg 
2. Die Zylinderkopfdichtung ist undicht, Wasser tritt in die Zylinder und die Kolben drücken das komprimierte Gemisch in den Kühlkreislauf. Erkennbar an hellbraunem,
schaumigen Öl-Wassergemisch an der Öleinfüllkappe und Innenseite der Zylinderkopfdeckel, oder Wasserspuren im Motoröl. Und am weißen Dampf der beim Auspuff rauskommt. Auch das Wasser im Expansionsgefäß brodelt verstärkt.
Achtung:
Ist ein Rover V8 eingebaut, dann tritt kein Wasserdampf aus, wird er nämlich heiß - was sehr selten vorkommt, hört man starke Klopfgeräusche, starken Leistungsverlust und schliesslich lässt er sich nicht mehr starten. Schlimmstenfalls wird koprimierte Luft in den Kühlkreislauf gedrückt.

                                                                                                                                                                                          
Auf Folgendes sollte man beim Triumph V8 achten:                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   

  • Die Kühlkanäle im Motorblock auch mechanisch von Rost und den verbackenen Sandresten (kam öfter vor!), ambesten mit dünnen Metallstäben und runden Drahtbürsten.Man wird sich wundern was da rauskommt.

  • Verengte Bohrungen erweitern

  • Einen größeren Expansionstank so montieren, dass er in selber Höhe mit dem Wassereinfüllstutzen liegt.

  • Wasser:Kühlflüssigkeit genau nach Vorschrift anrichten

  • Am hinteren Ende des rechten Kopfes ist ein Schlauchanschlus der zum Heizungskreislauf führt,am andern Kopf ist ein Stopfen angebracht, den entfernen,  in den linken Kopf den Schlauchanschluss vom rechten Kopf einschrauben, dann ein 1/2" T Stück mit Nippel in den rechtenKopf einschrauben, Schlauchnippel anbringen, einen kurzen, hitzefesten Schlauch zum anderen Kopf leiten und anbringen. Die dritte Seite des T-Stückes mit dem Heizungsschlauch verbinden. Dadurch erhält man einen Bypass der den hinteren linken Zylinder besser kühlt. Die Teile erhält man in jedem Installationsbetrieb, weil Installateure ebenfalls noch Zollmaße verwenden.

  • Kühlmittel spätestens jeden 2ten Sommer wechseln.

  • Bei verwendeten, älteren Kühlern kann es vorkommen, dass sie bereits etwas verlegt sind, also wenn der Stag schlecht heizt, dann kann der Wärmetauscher ebenfalls verlegt sein. Vorerst  -  vor einer teuren Reparatur, 1/2" Gartenschlauch an den WasserAusgangsnippel der Heitzung anbringen und gegen den Heizungskreislauf durchspülen. Das hilft in manchen Fällen.

  • Letztlich, pennibel darauf achten, dass nicht irgendwo Kühlflüssigkeit verloren geht und an heißen Tagen längere Betriebszeiten am Stück vermeiden.

  • HIER EIN "HEISSER" TIP: Damenstrümpfe haben schon sehr früh unter Automobilisten gute Dienste geleistet, zB. als provisorischer Keilriemen. Man kann sie aber sehr gut als Filter verwenden indem man ein Stück abschneidet, um den Wassereinlaufstutzen des Radiators wickelt (doppelt!), den Kühlschlauch drüber schiebt und wieder fixierst. Dadurch kann kein Rost, Sand, Schlick oder Kalk mehr in den Kühler gelangen. Gelegentlich Nachschau halten und erneuern.                                                  


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü